Im Rahmen von „D.O.T. – Die offene Tür“ widmet sich eine internationale Forschungsgruppe in Krems der Frage, mit welchen interaktiven Maßnahmen die soziale Verbundenheit von Kindern in schwierigen Lebenssituationen gefördert werden kann. Ziel ist es, die Mechanismen sozialer Verbundenheit besser zu verstehen und zugleich die positive soziale Integration unter Gleichaltrigen mittels moderner interaktiver Maßnahmen rund um die Zeit des Schulwechsels zu fördern.

Zielgruppe: LehrerInnen, Kinder, Jugendliche, PatientInnen, VertreterInnen von PatientInnen- und Angehörigenorganisationen, Kliniken, Therapie- und Beratungszentren

Sie sind herzlich eingeladen mitzugestalten!

Richard Moriggl_C_LBG/Johannes Brunnbauer

Die Publikation beschreibt, dass eine häufig auftretende mutierte Form des transkriptionellen Aktivators STAT5B krebsfördernde Gene durch die direkte Bindung an DNA einschaltet. Überraschend ist, dass Krebszellen trotz der Mutation weiterhin Zytokine und Wachstumsfaktoren benötigen. Zielgerichtete Medikamente gegen Zytokinsignale zeigten im neu etablierten Tiermodell starke Wirkung. Dies kann eine wichtige Entdeckung für die Behandlung von aggressiven Lymphomen sein, die häufig starke Aktivierung von STAT5 aufweisen.

Das Open Innovation in Science Research and Competence Center (OIS Center) ist jetzt live! Auf der Website finden sich alle aktuellen Projekte des Centers, sowie die Team Mitglieder und Partner des Centers.

Fotocredit Katharina Roßboth

Beim LBG Weinherbst am 11. Oktober 2017 stellte die Ludwig Boltzmann Gesellschaft zwei Forschungsgruppen vor, die sich mit der psychischen Gesundheit von Kindern mit psychisch erkrankten Eltern befassen werden.

Im Rahmen des Forschungsprojekts "D.O.T. – Die offene Tür" werden interaktive Maßnahmen zur Förderung der sozialen Verbundenheit von Kindern in schwierigen Lebenssituationen entwickelt und spielerisch umgesetzt.

1
2
3
4
5