Auszeichnung für Prostatakrebsforschung

Jan Pencik vom Ludwig Boltzmann Institut Krebsforschung erhält den renommierten Novartis Preis der Deutschen Gesellschaft für Pathologie. Pencik überzeugte die Jury mit seinem Forschungsprojekt über Prostatakrebs. In der in Nature Communications erschienen Publikation "STAT3 regulated ARF expression suppresses prostate cancer metastasis" identifizierte Pencik die Gene STAT3 und p14ARF, die nun als neue prognostische Marker helfen, den Verlauf der Erkrankung wesentlich besser beurteilen zu können.

Mehr dazu:

Ludwig Boltzmann Institut für Krebsforschung

APA Science

Die Presse