Gastforscherin am Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgen-Forschung

Lisa Haberkern_C_LBI BIK

Seit September 2017 heißt das Grazer Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgen-Forschung Lisa Haberkern (M.A.) von der Schlesischen Universität in Katowice für einen Monat als Gastforscherin willkommen. Frau Haberkern arbeitet im Rahmen des EU-geförderten Netzwerks „Children Born of War“ (CHIBOW) an einem Projekt zu der Kriegserfahrung autochtoner ostoberschlesischer Familien und deren Tradierung im Familiengedächtnis. Während des Aufenthalts in Graz nutzt die aus dem Bereich Nürnberg stammende Historikerin die Gelegenheit, ihre Arbeit im intensiven Dialog mit den Expertinnen und Experten des BIK voranzutreiben.