Heinz Redl wird Adjunct Professor an der Universitätszahnklinik der Medizinischen Universität Wien

Und: Der Leiter des Ludwig Boltzmann Instituts für Traumatologie knackte mit seinen 500+ Publikationen auch die Marke von 25.000 Zitaten!

Bei der Inauguration am 4. Juli 2018 ging er auf die hervorragende Arbeit des Österreichischen Clusters für Geweberegeneration ein, der vor zwölf Jahren unter anderem vom Ludwig Boltzmann Institut für Traumatologie und der Universitätszahnklinik gegründet wurde. Überhaupt können die beiden Institutionen auf eine langjährige Zusammenarbeit zurückblicken. An den Kompetenzzentren für Histologie und Hartgewebshistologie sowie am microCT werden jährlich unzählige Proben aufgearbeitet und visualisiert. In zahlreichen gemeinsamen Projekten werden beispielsweise der Einfluss von zirkulierenden miRNAs auf Knochengewebe oder Hydroxyapatitpasten für die Knochenregeneration erforscht.

Mehr lesen:

http://trauma.lbg.ac.at/de/aktuelles/heinz-redl-adjunct-professor-universitaetszahnklinik

Bei einem Adjunct Professor handelt es sich um einen Ehrentitel, der herausragenden Persönlichkeiten verliehen wird, die mit der MedUni Wien eng verbunden sind. Die MedUni Wien festigt dadurch ihre wissenschaftliche Exzellenz, stärkt ihre weltweites Netzwerk und schärft internationale Kooperationen. An der MedUni Wien wurden seit Februar 2016 über 30 dieser Ehrentitel an internationale
Koryphäen ihrer Fachdisziplin Medizin verliehen.

Mehr lesen:

https://www.meduniwien.ac.at/web/internationales/adjunct-professorships