Universitätsprofessur für Grund- und Menschenrechte

An der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien ist eine Universitätsprofessur für Grund- und Menschenrechte (Vollbeschäftigung, befristet auf 5 Jahre) zu besetzen. Erfolgreiche KandidatInnen qualifizieren sich durch eine ausgewiesene Expertise im Bereich Grundund Menschenrechte, eingebettet in nationale, europäische und internationale Entwicklungen auf Grundlage eines facheinschlägigen, methodisch fundierten wissenschaftlichen Ausweises im öffentlichen Recht. Der Professor bzw. die Professorin wird mit der wissenschaftlichen Leitung des Ludwig-Boltzmann-Instituts für Menschenrechte (mit derzeit rund 30 MitarbeiterInnen) betraut, was auch eine entsprechende Managementkompetenz erforderlich macht.