Veranstaltungen – Ankündigungen und Nachlese

9. Wiggers-Bernard Konferenz am LBI Trauma

Konferenzteilnehmer im Kunsthistorischen Museum Wien

Vom 3. bis 5. Mai 2017 war das LBI für Experimentelle und Klinische Traumatologie (LBI Trauma) Gastgeber für die 9. Wiggers-Bernard Konferenz zum Thema „“Pre-clinical Modeling in Sepsis: exchanging opinions and forming recommendations”. In diesen drei Tagen traf sich die Crème de la Crème an internationalen ExpertInnen im Bereich der klinischen und präklinischen Sepsis in Wien (30 TeilnehmerInnen aus 15 verschiedenen Ländern).

"Willkommen im 'Ludwig'!" – das war LBG Meet Science 2017

"Wir begeben uns heute auf neues Terrain und probieren eine neue Methode aus, wie in der Wissenschaft Inhalte abseits von klassischen Podiumsdiskussionen und Workshops vermittelt werden können", so eröffnete Claudia Lingner, Geschäftsführerin der Ludwig Boltzmann Gesellschaft, das diesjährige Meet Science Event, das am 19. April im Semperdepot stattfand.

Ludwig Boltzmann Institut Neulateinische Studien veranstaltet Konferenz über „Early Modern Discourses on Europe“

Conference hosted by the Ludwig Boltzmann Institute for Neo-Latin Studies in Innsbruck
Thursday, November 30th – Saturday, December 2nd 2017

Call for Papers
Organised by: Nicolas Detering (Freiburg i. Br.), Clementina Marsico (Innsbruck), Isabella Walser-Bürgler (Innsbruck)

 

Ort: 
Ludwig Boltzmann Institute for Neo-Latin Studies in Innsbruck
Datum: 
30.11.2017 (Ganztägig) bis 02.12.2017 (Ganztägig)

"VWI goes to University Graz“

The presentation examines the Soviet military’s encounter with the Shoah. The geographical scope of the study covers all territories where the Holocaust liberated and occurred and which the Red Army occupied, including the western parts of the Soviet Union, Poland, Czechoslovakia, Germany, Austria, Hungary, Yugoslavia, Romania, and Bulgaria. It engages and builds on two sets of scholarly literatures: Soviet responses to the Holocaust and the Western allied armies’ encounter with the genocide of Jews.

Ort: 
Institut für Wirtschafts-, Sozial- und Unternehmensgeschichte Karl Franzens Universität Graz Universitätsstraße 15/F2, SR 15.24, E2 8010 Graz
Datum: 
20.11.2017 - 13:30 bis 15:00

Seiten