Die Ludwig Boltzmann Gesellschaft freut, sich Prof. Johannes Grillari als neuen Leiter des Instituts für Traumatologie begrüßen zu dürfen. Prof. Grillari folgt Prof. Heinz Redl nach, der das Institut zwanzig Jahre geführt hatte.

Für die Abteilung PR & Communications (Öffentlichkeitsarbeit) suchen wir zum ehestmöglichen Eintritt eine/n interessierte/n und engagierte/n PR & Communications Specialist im Ausmaß von 40 Stunden pro Woche.

Wie die Öffentlichkeit von unserer Forschung profitiert, will die Ludwig Boltzmann Gesellschaft auch verstärkt kommunizieren. Zu diesem Zweck sind wir für das Jahr 2019 eine strategische Kooperation mit der "Krone Gesund" eingegangen, einem Gesundheitsmagazin, das an Samstagen der Kronen Zeitung beiliegt, in einer Auflage von 800.000 Exemplaren erscheint und eine Reichweite von 2 Mio. LeserInnen hat.

Dr. Attila Kiss vom Zentrum für Biomedizinische Forschung der MedUni Wien und Ludwig Boltzmann Insitut für kardiovaskuläre Forschung wurde mit dem Theodor Körner Förderpreis in der Kategorie Medizin, Naturwissenschaften und Technik ausgezeichnet. Dieser Preis zur Förderung von NachwuchsforscherInnen unterstützt eine präklinische Studie zur Behandlung von Herzinsuffizienz

 

Synthetisch chemisch modifizierte Neuregulin-1-mRNA als neuartiges Hilfsmittel zur Verbesserung der linksventrikulären Funktion nach einem Herzinfarkt

lbg_meet_science_2019_c_lichttapete.at

Die Ludwig Boltzmann Gesellschaft lud am 14. Mai zu LBG Meet Science 2019 ins Semperdepot (Atelierhaus der Akademie der Bildenden Künste Wien). 500 Gäste aus Wissenschaft, Forschung und Unternehmen kamen. Die Veranstaltung hatte Digitalisierung. Visualisierung. Vermittlung. zum Thema und zeigte in Form einer Ausstellung, an welchen Forschungsprojekten die Ludwig Boltzmann Institute zum Veranstaltungsthema arbeiten – das reicht von Visualisierungen in der Medizin bis zum digitalen Kuratieren und Vermitteln von zeitgeschichtlichen Ereignissen.

1
2
3
4
5