25.11.2021 von

Wir gratulieren Andreas Sauermoser

Die Ludwig Boltzmann Gesellschaft gratuliert Mag. Andreas Sauermoser sowie Institutsdirektor Univ.-Prof. Dr. Michael Lysander Fremuth zum Erhalt des DOC-Stipendiums der Österreichischen Akademie der Wissenschaften für hoch qualifizierte Dissertant:innen.

Herr Sauermoser forscht unter der Betreuung seines Doktorvaters Professor Fremuth zum Thema „Der Einfluss des internationalen Menschenrechtsschutzes auf die Fortentwicklung des Völkerstrafrechts: Vom Amicus Humani Generis zum Hostis Humani Generis“.

Als einer von nur zwei Jurist:innen in Österreich wird Mag. Sauermoser, der neben seiner Anstellung als Universitätsassistent von Professor Fremuth auch als Leiter des neu etablierten Programmes „Menschenrechte & Völkerstrafrecht“ am Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte tätig ist, durch das mit 114.000€ dotierte Stipendium gefördert. Die Ludwig Boltzmann Gesellschaft erachtet dies als weitere Anerkennung der exzellenten wissenschaftlichen Arbeit, die am Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte geleistet wird.

Website des LBI für Grund-und Menschenrechte
a. Mag. Andreas Sauermoser und Univ.-Prof. Dr. Michael Lysander Fremuth