Das LBI Applied Diagnostics sucht eine/n Techniker*in (BMA) für in vitro- und in vivo-Evaluierung molekularer Biomarker

Das Ludwig Boltzmann Institut Applied Diagnostics in Wien (https://www.applied-diagnostics.at/) verfolgt ein neues Dual Biomarker-Konzept zur Tumordiagnostik. Der Schwerpunkt des Instituts liegt auf der Entwicklung minimal-invasiver diagnostischer Methoden, die epigenetische und genetische Merkmale mit molekularen bildgebenden Biomarkern für die PET- und SPECT-Analyse kombinieren. Die Kombination beider Methoden soll eine verbesserte Therapieplanung durch molekulare Tumordiagnostik ermöglichen.

Derzeit gibt es eine offene Stelle (100 %) mit sofortigem Startdatum für eine*n Techniker*in bzw. BMA für die präklinische biologische Evaluierung von neuartigen, radioaktiv markierten, tumorspezifischen Molekülen innerhalb der Programmlinie Imaging Biomarkers des Instituts. Die Kandidatin oder der Kandidat wird in einem anregenden, interdisziplinären Umfeld (Tumorbiologie, Pathologie, Nuklearmedizin, Chemie, Pharmakologie und Gesundheits-ökonomie) am AKH Wien/Medizinische Universität Wien und an der Universität Wien arbeiten.

 

Gewünschte Fähigkeiten und Erfahrungen

  • Abgeschlossenes Studium oder äquivalente Ausbildung der Biomedizinischen Analytik, Biologie, Biochemie, Mikrobiologie oder ähnlichen Bereichen (BSc oder MSc)
  • Kenntnisse in präklinischer Forschung
  • Erfahrung mit Zellexperimenten gewünscht
  • Erfahrung mit Tierexperimenten (Mäuse) von Vorteil
  • Labormanagement und Organisation
  • Gute Kommunikationsfähigkeiten in Englisch und Deutsch (ab B2)
  • Erfahrung mit Experimenten mit radioaktiv markierten Verbindungen von Vorteil