Das Ludwig Boltzmann Institut für Applied Diagnostics lädt anlässlich des Aktionsmonats für Männergesundheit zum Pressegespräch

AVISO ZUM PRESSEGESPRÄCH
Aktionsmonat Movember: Mit Forschung dem Prostatakrebs auf der Spur
Donnerstag, 8. November, 10 Uhr, Presseclub Concordia
 

Wien, 29. Oktober 2018. Wie bei allen Krebserkrankungen ist es auch beim Prostatakarzinom die Bestrebung der Forschung, das erworbene Wissen auf den Patienten zu übertragen. Das ultimative Ziel ist es, entsprechend rationale und wirksame Therapien für die Behandlung des häufigsten Tumors des Mannes zur Verfügung zu haben.

Dazu sind eine Reihe von Schritten nötig: die „Übersetzung“ der Ergebnisse der Grundlagenforschung, die ethische Bewertung und die Durchführung randomisierter kontrollierter Studien, um letztlich eine personalisierte Therapie für die Betroffenen zur Verfügung zu haben.

Der Movember (https://at.movember.com) ist der geeignete Monat, um die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus dem Ludwig Boltzmann Institut für Applied Diagnostics, dem Comprehensive Cancer Center (CCC) und der Medizinischen Universität Wien zum Prostatakarzinom zu präsentieren:

Donnerstag, 8. November 2018 um 10.00 Uhr im Presseclub Concordia, 1010, Bankgasse 8
 

Ihre Gesprächspartner sind:

Univ.-Prof. Dr. Maria Sibilia, Koordinations-Komitee des Comprehensive Cancer Center Vienna (CCC), Leiterin des Instituts für Krebsforschung der Medizinischen Universität Wien.

Prof. Dr. Markus Mitterhauser, Direktor des Ludwig Boltzmann Instituts für Applied Diagnostics, Leiter der Experimentellen Nuklearmedizin (in dieser Funktion dzt. karenziert).

Univ.-Prof. Dr. Shahrokh F. Shariat, Leiter der Universitätsklinik für Urologie, Medizinische Universität Wien, Comprehensive Cancer Center Vienna (CCC).

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Anmeldungen und Interviewanfragen zum Pressegespräch:

FISCHILL PR +
Dr. Britta Fischill
brittaatfischill [dot] at
+43 676 303 96 99
www.fischill.at