Das war das LBG Meeting for Health Sciences 2018

Das LBG Meeting for Health Sciences 2018 fand am 29. und 30. November in Wien statt. 150 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nahmen an der Konferenz teil.

Die Themen waren Krebsforschung, kardiovaskuläre Medizin, regenerative Medizin und, zum ersten Mal, psychische Gesundheit. Das LBG Meeting for Health Sciences wurde von der Ludwig Boltzmann Gesellschaft zusammen mit der Medizinischen Universität Graz, der Medizinischen Universität Innsbruck, der Medizinischen Universität Wien und der Gesundheit Österreich GmbH veranstaltet.

Zur Bildergalerie:

>>LBG Meeting for Health Sciences 2018

Abstract Book:

>> Link zum Abstract Book

 

Highlights:

Das Programm war sehr abwechslungsreich, zusätzlich zu den vier inhaltlichen Sessions gab es eine Pre-conference Session zum Thema "My first grant application" von Eva Wysocki vom FWF, zwei moderierte Rapid Fire Sessions und Technology Platforms zu den Themen: "The microfluidic approach for genomic profiling, from single cell to high throughput gene expression", "Flipping the coin: From cellular senescence to relevant primary like cells for in vitro testings" und "Circulating microRNA – a novel class of biomarkers for drug development and disease management".

Zum Abschluss der Konferenz vergab die Ludwig Boltzmann Gesellschaft den Best Abstract Award an vier junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert und wurde von Amgen gesponsert. Zum ersten Mal wurde heuer auch der LBG Career Center Award, ebenfalls im Wert von 500 Euro, vergeben. Insgesamt waren über 100 Abstracts für das LBG Meeting for Health Sciences 2018 eingereicht worden. Die Award Ceremony wurde von Stuart Freeman (FM4 Morning Show) moderiert.

"Mit dem LBG Meeting for Health Sciences geben wir jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine Bühne, um ihre Forschungsarbeit zu präsentieren. Wir haben sehr interessante und relevante Vorträge und Poster Präsentationen gehört – mit interdisziplinären und translationalen Zugängen. Die besten Abstracts haben wir am Ende der Konferenz ausgezeichnet – herzliche Gratulation an die Gewinnerinnen und Gewinner", so Claudia Lingner, Geschäftsführerin der Ludwig Boltzmann Gesellschaft, anlässlich der Konferenz.
 

Gewinnerinnen und Gewinner der Best Abstract Awards und des LBG Career Center Awards (zu sehen auf dem Foto):

Johannes Schmöllerl
"NUP98-rearranged Acute Myeloid Leukemia expresses high levels of CDK6 and is hypersensitive to Palbociclib "
(Best Abstract Award in der Kategorie Haematology and Cancer Research)

Anastasia Polikarpova
"Skin and muscle connective tissue cells in axolotl bone healing "
(Best Abstract Award in der Kategorie Regenerative Medicine Research)

Susanne Drechsler
"Characterization of the post-CLP microbial fluctuations in the blood and lavage by Next Generation Sequencing and bacterial "
(Best Abstract Award in der Kategorie: Cardiovascular Research)

Michaela Hiebler-Ragger
"Lower Cognitive Reappraisal Capacity in Poly-Drug Use: An fMRI Study "
(Best Abstract Award in der Kategorie Mental Health, Psychology, Psychiatry)
 
Thomas Dilliger
(Identification of biomarkers for prostate cancer by DNA methylation analysis)
(LBG Career Center Award)
 

Foto © LBG_Johannes Brunnbauer

 

Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, allen Speakers und Chairs sowie den Sponsoren für die großartige Unterstützung des LBG Meeting for Health Sciences 2018!