European Committee of Social Rights: LBG gratuliert Dr. Lukas zur Präsidentschaft

Wien (OTS) - Anlässlich der Wahl des neuen Präsidiums am 28. Jänner 2021 wurde Dr. Karin Lukas zur neuen Präsidentin des Europäischen Ausschusses für soziale Rechte (European Committe of Social Rights, CoE-ECSR) bestimmt. „Ich darf Dr. Lukas im Namen der gesamten LBG herzlich zu ihrer neuen Position gratulieren. Diese Wahl ist eine Würdigung ihrer langjährigen, hervorragenden Arbeit im Bereich der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte“, so Univ.-Prof. Dr. Freyja-Maria Smolle-Jüttner, Präsidentin der Ludwig Boltzmann Gesellschaft.

Dr. Lukas ist seit 2001 Senior Legal Researcher am Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte in Wien und leitet die Abteilungen „Menschenrechte in Entwicklungszusammenarbeit und Wirtschaft“ (seit 2008) und „Social Justice“ (seit 2016). Sie ist seit 2010 Mitglied des European Committee of Social Rights und war zuletzt Vizepräsidentin des 15-köpfigen Gremiums.

Das European Committe of Social Rights ist eine Einrichtung des Europarats und überwacht die Einhaltung der Europäischen Sozialcharta (ESC) durch dessen Mitgliedstaaten. Im Bereich der wirtschaftlichen und sozialen Rechte ist die ESC das Gegenstück zur Europäischen Menschenrechtskonvention (MRK), die den Schutz der bürgerlichen und politischen Rechte und Freiheiten gewährleistet.

Weitere Information

AnhangGröße
Datei pa_karin_lukas_04022021.docx15.48 KB