LBI ArchPro entdeckt riesiges Steinzeit-Monument in der Nähe von Stonehenge

 Die Gegend um Stonehenge wird mienem Magenotmeter untersucht.

Gemeinsam mit ArchäologInnen aus Großbritannien hat das Ludwig Boltzmann Institut für Archäologische Prospektion und Virtuelle Archäologie (LBI ArchPro) ein prähistorisches Monument in der Nähe von Stonehenge entdeckt. Bei dem Fund handelt es sich um 20 Schächte mit einem Durchmesser von bis zu zehn Metern, die einen Ring von rund 2 Kilometern Durchmesser rund um die Anlage Durrington Walls bilden. Die ForscherInnen nehmen an, dass die Schächte eine Grenze um das rituelle Gebiet  markiert haben könnten, um etwa nicht Befugte zu warnen, das rituelle Gebiet zu betreten oder um Menschen zu den religiösen Stätten zu leiten. 

Hier geht's zum Artikel auf APA-Science.